Der bescheidene Quadratmeter

Wie einfach und günstig sich jeder selber seine Kräuterspirale zusammenbauen kann, sowie auch nützliche Tipps, erfahrt ihr hier in diesem Blog. Das folgende Beispiel wurde auf einem bescheidenen Quadratmeter gebaut. Dies kann jedoch problemlos nach Grösse variieren.

Erdbeerminze mit Wildbiene

 

Projektbeginn anfangs Sommer 2012

Wie bei vielen Dachterrassen gibt es auch hier ungenutzten Platz und viele Topfpflanzen. Dies soll mit einer schönen Konstruktion gelöst werden.

der_bescheidene_quadratmeter_01

In dieser Konstruktion wurden schöne Steckfliesen à 35cmx35cm ausgewählt und mit einer Teichfolie à 3m x 2m belegt. Der Teichfolie sollen unten Löcher reingeschnitten werden, damit keine Staunässe entstehen kann.
Achtung: Genügend Teichfolie an den Rändern übrig lassen, um für den Druckausgleich zu sorgen! Die Folie könnte sonst in den Boden gezogen werden könnte und so würde die Erde über die Folie hinaus zu den Steckfliesen gelangen, welche dann früher oder später vermodern würden.
Nun sollte zuerst grobes Material verwendet werden. In diesem Beispiel wurden 15 cm Rindenmulch benutzt.

Bei diesem bescheidenen Quadratmeter wurde zusätzlich ein 35 Liter Fass eingebaut, um den Wasserhaushalt zu regeln. Dazu wurden drei Löcher gebohrt: Eines oben auf dem Deckel, für die Bewässerung der Konstruktion, eines auf der Seite, bei circa 30cm Höhe, für den Zufluss des Wassers/Abfluss des Teiches und eines etwa 5cm höher für die Luftzufuhr, um den Druck auszugleichen.

Die Teichfolie lässt sich elegant zwischen den Steckfliesen verstauen
Die Teichfolie lässt sich elegant zwischen den Steckfliesen verstauen
Es empfiehlt sich nun die ersten Pflanzen einzusetzen und das ganze eine Mondphase lang ruhen zu lassen.
Es empfiehlt sich nun die ersten Pflanzen einzusetzen und das ganze eine Mondphase lang ruhen zu lassen.
Mit Muttererde wurde die Kräuterspirale geformt.
Mit Muttererde wurde die Kräuterspirale geformt.

Tipps und Tricks beim Teichbau

Beim Teichbau gibt es einiges zu beachten, wenn es um die Statik geht. Vorerst ein Beispiel, wie man es nicht machen sollte, da die Fliesen viel zu wenig Druck aushalten.

Diese Konstruktion hält 5 Minuten und keine Jahre!
Diese Konstruktion hält 5 Minuten und keine Jahre!

Um die Stabilität zu gewährleisten, kann eine Teichform benutzt werden. Da diese aber nicht in jeder Grösse erhältlich ist, kann man auch auf einen alten Topf oder Eimer zählen. Hauptsache unten sind keine Löcher! Hier werden ein Topf und Teichfolienreste verwendet, um die gewünschte Form zu erhalten.

Die Folienreste werden mit Baukitt am Topf festgeklebt und mit Steinen befestigt. Jetzt kann man problemlos einsähen, Pflanzen einsetzen und alles dekorativ mit Steinen beschmücken.

Erst nach dem Sicherstellen der Dichtheit, sollte der Topf zurecht geschnitten werden!
Erst nach dem Sicherstellen der Dichtheit, sollte der Topf zurecht geschnitten werden!
Am hinteren Teil des Teiches befindet sich der Kompost, der zur internen Humusbildung dienen soll.
Am hinteren Teil des Teiches befindet sich der Kompost, der zur internen Humusbildung dienen soll.

Nun erfolgen die letzten Feinschliffe am Teich. Das Ziel ist es, dass in der Regenzeit das überschüssige Wasser des Teiches in das unterirdische Fass fliesst. Dies soll zwingend gefiltert passieren! Wird es über längere Zeit sonnig, hat sich die Solarzelle bestimmt genug aufgeladen und kann am Abend mühelos mittels On-Button bewässern.

Im darauffolgenden Jahr

wurden an einem wunderschön blauen Tag circa 20 verschiedene Wildbienen- und Wespenarten, an circa 25 verschiedenen Pflanzen, auf nur einem Quadratmeter gesichtet! Auch das Bodenleben ist enorm ausgeprägt: Asseln, Würmer, Tausendfüssler und einige Kreaturen mehr Leben jetzt auf diesem einen bescheidenen Quadratmeter. Um zu diesem Ergebnis zu kommen wurden keinerlei mineralische Dünger verwendet, sondern nur Rinde, Muttererde, Eigenkompost, Mulch und bei Laune mal eine Jauche!

Gerne beraten und gestalten wir Ihre Dachterrasse!

Schreibe einen Kommentar