Preiselbeeren bereit zum einpflanzen ins Sauerbeet.

Dein Moorbeet – ein eigener Superfood Produzent im Garten

Das Moorbeet, auch Sauerbeet genannt, ist ein schönes Gartenelement, das auch du nutzen kannst! Heidelbeeren, Cranberries und Preiselbeeren sind heute auch als Super-Food bekannt – und das zu Recht. Sie enthalten eine Vielzahl an gesunden Wirkstoffen, die dich und deine Gesundheit unterstützen können.

Warum ein Moorbeet für Heidelbeeren?

Heidelbeeren bereit zum einpflanzen ins Sauerbeet.
Heidelbeeren bereit zum einpflanzen ins Sauerbeet.

In der Natur wachsen Heidelbeeren am liebsten unter Nadelbäumen. Die auf den Boden fallenden Nadeln machen den Boden sauer. Genau dies lieben die Beerenpflanzen. Es entsteht ein saures Bodenmilieu. Läuft man durch einen reinen Nadelwald, fällt auf, dass praktisch kein Unterwuchs vorhanden ist. Der  saure Boden ist für sehr viele Pflanzen ein Wachstums- Hindernis. Ein Nadelwaldboden hat einen pH-Wert von etwa 5,3 und ist somit eher sauer. Ein Laubwald dagegen hat mit einen pH von 6,4-6,7 einen eher neutralen Wert.

Mit dem Beet den Waldboden nachbilden

Ein Moorbeet (oder eben Sauerbeet) imitiert den sauren Boden des Nadelwalds. Genau diesen Effekt machen wir uns hier zunutze.

Sauerbeet frisch bepflanzt mit Heidelbeeren, Kranbeeren und Preiselbeeren.
Sauerbeet frisch bepflanzt mit Heidelbeeren, Kranbeeren und Preiselbeeren.

Wie baut man ein Moorbeet?

Zum Bau des Moorbeets verwenden wir Holzschnitzel von Nadelbäumen (z.B Tanne), sowie (falls vorhanden) ganze Tannenzweige. Wir empfehlen den Aufbau des Sauerbeets mehrschichtig zu machen. Dabei wird auf Grobes Material immer feineres aufgeschichtet:

  1. Zu unterst kommen dicke Tannenäste hin.
  2. anschliessend schichten wir Tannenzweige (Reisig) auf.
  3. Über die Reisigschicht sollte bereits grob Schafwolle als Langzeitdünger verteilt werden.
  4. Zuoberst wird eine Schicht Hackschnitzel aus Tannenholz (30 bis 40 cm Stärke) – durchmischt mit Schafwolle – aufgeschichtet.
  5. Danach braucht das Beet Ruhe.

Schnelle Version: Es ist natürlich auch möglich das Sauerbeet nur aus Hackschnitzeln zu bauen. Vorgehen: Eine etwa 30-40cm hohe Holzschnitzelschicht wird auf der gewünschten Fläche ausgebracht. Die obersten 20 cm wird mit Schafwolle durchmischt – Fertig!

Um den gewünschten pH-Wert zu erreichen, ist Nadelholz notwendig.

Fertiges Moorbeet ruhen lassen

Ein fertig aufgebautes Moorbeet braucht ein paar Monate Ruhezeit, um sich zu setzen zu können.  Daher empfiehlt sich der Bau im Herbst.

In dieser Zeit wäscht der Regen die Gerbstoffe aus dem Material. Holzschnitzel von einem frisch gefällten Baum enthält viele Gerbstoffe, welche das Wachstum anderer Pflanzen hindert. Die Ruhezeit begünstigt ebenfalls das Verrotten des Materials.

Schaffwolle als Langzeitdünger hier im Sauerbeet für Heidelbeeren.
Schafwolle als Langzeitdünger, hier im Sauerbeet für Heidelbeeren.

Der Prozess, der Holzschnitzel zu Erde verrotten lässt, benötigt zusätzlichen Stickstoff. Daher ist es wichtig, beim Bau eines Sauerbeets dafür zu sorgen, dass beispielsweise mit Schafwolle als Langzeit-Dünger und Hornspänen als jährlicher Dünger die benötigten Nährstoffe eingearbeitet werden.

Moorbeet bepflanzen

Für die Bepflanzung eines Moorbeets eigenen sich nicht viele, dafür um so beliebtere Beerenpflanzen. Der Zeitpunkt der Pflanzung ist abhängig vom Zustand des Beetes. Solange der Boden nicht gefroren ist, ist jeder Zeitpunkt möglich.

Unsere Superfood- Lieblingsbeeren sind viele Pflanzen aus der Pflanzengattung der Heidelbeeren (Vaccinium). In diese Gattung gehören neben der Heidelbeeren selber auch die:

  • Preiselbeere (Vaccinium vitis-idaea)
  • Kranbeere – Cranberries (Vaccinium macrocarpon)

Von Moorbeetpflanzen gibt es verschiedene Sorten der jeweiligen Kulturpflanzen.

Von der Heidelbeere gibt es niedrig wachsende Sorten. Sie können einen Durchmesser von bis zu 1,5 Meter erreichen. Es sind auch sehr hoch wachsende Nordamerikanische Sorten im Handel. Diese werden bis 2 Meter hoch. Der Pflanzabstand beträgt bei diesen Pflanzen 1,5 Meter.

Preiselbeeren sind kleine Büsche die etwa einen Durchmesser von 30cm erreichen. Hier ist ein Pflanzabstand von 25cm ideal.

Die Kranbeere – Cranberry wächst wie ein Teppich und wird bis zu 30 cm hoch. Der Pflanzabstand ist nicht kritisch. Die Pflanze kann gut als Unterpflanzung verwendent werden.

Ist beim Zeitpunkt der Pflanzung, aus welchen Gründen auch immer, die Zersetzung des Hackschnitzel noch nicht soweit vorgeschritten?

Hier ist es notwendig, die Pflanzen nicht unnötig den wahrscheinlich noch hoch konzentrierten Gerbstoffe auszusetzen. Die Lösung ist einfach:

Im Moorbeet wird ein Loch gegraben, das ca. 40cm breiter und tiefer ist als der Wurzelballen der Pflanze. Der Zwischenraum zur Pflanze wird mit Moorbeeterde aus dem Gartencenter gefüllt und der Superfood-Strauch eingepflanzt. So kannst du die Übergangszeit überbrücken.

Preiselbeeren bereit zum einpflanzen ins Moorbeet.
Preiselbeeren bereit zum Einpflanzen ins Moorbeet.

So pflegst du das Sauerbeet:

Das Moorbeet braucht nur wenig Pflege. Mit einer jährlich neuen Schicht von einigen Zentimetern Holzschnitzel hältst du das saure Milieu über eine lange Zeitspanne stabil. Trotz des sauren Bodens wird nach einiger Zeit ein natürlicher Unterwuchs versuchen, sich auszubreiten. Das gezielte Jäten wird auch hier nötig sein! Um dies zu verringern, kann zum Beispiel mit Eichenlaub gemulcht werden. Dieses hemmt das Wachstum unerwünschter Pflanzen. Gleichzeitig fördert Eichenlaub bei seiner Verrottung das saure Milieu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.